Agentur Hamburg jansass GmbH

Was macht WordPress so flexibel und vielseitig einsetzbar für Unternehmen? (10/18)

  1. Zurück und alle zeigen
  2. Wordpress
  3. Online
  4. Teilen:
Was macht WordPress so flexibel und vielseitig einsetzbar für Unternehmen?

Das Internet, wie wir es heute kennen und nutzen, besteht aus einer unvorstellbaren Menge an Inhalten (Content), die wir unter bestimmten Internetadressen (URL) abrufen können. Der Content, der im Webspace abgelegt wurde, wird auf Webseiten organisiert. Eine Möglichkeit die Inhalte zu organisieren und übersichtlich darzustellen, ist die Einrichtung einer Webseite mit Hilfe von WordPress. 

WordPress ist ein Content Management System (CMS). Es ist eine Möglichkeit private Inhalte oder Informationen von Unternehmen übersichtlich im Web auf einer Webseite unter einer URL aufzubereiten. Die WordPress Software selbst ist eine sogenannte “Freie Software” und wird als Open-Source kontinuierlich weiterentwickelt und den Anforderungen des modernen Webs stetig angepasst. Das auf der Skriptsprache PHP basierende System benötigt im Hintergrund eine Datenbank und wird entsprechend der PHP Weiterentwicklungen ebenso immer in aktuellen Versionen angeboten. Die Aktualisierung der genutzten Version erfolgt über ein Update auf die jeweils neueste angebotene Version.

Geschichte des CMS WordPress

Die Angewohnheit Inhalte zu organisieren, um den Überblick zu behalten, sie leichter auffindbar zu machen oder sie besser präsentieren zu können ist uns nicht neu. Immerhin packen wir unsere Besitztümer auch in Schränke und Schubladen, damit wir sie wiederfinden. Besonders hübsche Dinge präsentieren wir so, dass unsere Besucher sie sofort sehen können. Unsere Gedanken dagegen schreiben wir auf - in Büchern, auf Listen und in ganz privaten Tagebüchern. Mit der Digitalisierung hat sich auch die Art, wie wir diese Informationen aufbewahren und zur Verfügung stellen geändert. Aus Prospekten, Katalogen  und Werbetafeln wurden Webseiten, aus privaten Tagebüchern das Weblog (Blog). Damit entstand der Bedarf nach Ordnungssystemen, die es auch ganz normalen Anwendern ermöglichen ihre Inhalte im Web abzulegen, zu organisieren, auffindbar und vorzeigbar zu machen. Die Vorgängerversion des heutigen WordPress wurde bereits in den Jahren 2001 bis 2002 ebenfalls auf der Basis von PHP als Weblog entwickelt. Diese Software diente als Codebasis für die Entwicklung des Content Management System WordPress, welches 2004 mit seiner ersten stabil laufenden Version zur Verfügung stand. Ziel der Entwicklung war es, eine Weblog Software zu schaffen, die leicht zu bedienen und flexibel anpassbar ist. Mittlerweile wird WordPress für die Erstellung sämtlicher Arten von Webseiten genutzt. Rund 32 Prozent aller im Internet verfügbaren Websites basieren auf WordPress.

Was macht WordPress so flexibel und vielseitig einsetzbar?

WordPress bietet als CMS ein Grundgerüst für die Erstellung von Auftritten im Web. Ergänzt durch zahlreiche Plugins und Themes bietet WordPress unzählige Möglichkeiten der Anpassung an individuelle Bedürfnisse im privaten und unternehmerischen Bereich.  Kostenlose und kostenpflichtige Themes geben dem Webauftritt mit WordPress das Aussehen, während Plugins als Erweiterung dazu dienen, die Seite entsprechend der notwendigen Bedürfnisse zu ergänzen. Vor allem mit Hilfe der Plugins entstehen aus ganz normalen WordPress Seiten Web-Shops, Communities, Foren und professionelle Unternehmenswebseiten mit kategorisierten Informationen, Raum für Feedbacks, News, Support und vieles mehr. 

Welche Vorteile bietet eine Webseite mit Wordpress?

Webseiten, die auf der Grundlage von WordPress basieren, bieten zahlreiche Vorteile. Neben einer verhältnismäßig kurzen Entwicklungsphase, können auch Laien nach einer Schulung Änderungen selbst vornehmen. Für Unternehmen bedeutet dies, dass sie neue Informationen selbst einpflegen können. Weitere Vorteile sind:

  • Möglichkeiten der Änderung der grafischen Darstellung
  • schnelle Installation der Software
  • einfache Anpassungsmöglichkeiten für alle mobilen Endgeräte
  • Erweiterungsmöglichkeit mit Hilfe von Plugins
  • einfache Handhabung auf Grund des Editors
  • Nutzer können sich anmelden und in bestimmte Rechte eingewiesen werden
  • Kategorisierung der Inhalte
  • Kommentarfunktion
  • Möglichkeit Childthemes anzulegen
  • Verwaltung mehrerer Installationen mit einem Profil

Wofür kann man WordPress einsetzen?

Die Zeiten, in denen WordPress ausschließlich als digitales Tagebuch genutzt wurde sind vorbei., Inzwischen vertrauen immer mehr Unternehmen, Vereine und Organisationen dem Content Management System und gestalten ihre Webseiten mit WordPress. Aus diesem Grund finden wir im Netz mit WordPress konzipierte:

  • einfache Visitenkarten von Unternehmen und Selbständigen
  • private Webseiten
  • Künstlerkarteien
  • Foren
  • betriebliche soziale Netzwerke
  • Unternehmerblogs
  • professionelle Unternehmensseiten
  • Shops
  • Bewerbungssysteme
  • Wikis
  • innerbetriebliche Kommunikation
  • Landingpages
  • Videoblog
  • Galerien
  • Schulungsprogramme u.v.m.

WordPress für Unternehmen: Welche Voraussetzungen benötigt WordPress?

Die Anwendung von Wordpress bedarf neben einiger Grundkenntnisse im Umgang mit PHP auch technische Voraussetzungen. Vorhanden sein muss ein entsprechender Webspace auf dem die entsprechende PHP Version verfügbar ist und eine Datenbank.

Wie wird sich WordPress weiterentwickeln?

Allein die Tatsache, wie rasant sich WordPress entwickelt hat und welcher Beliebtheit es sich erfreut, lässt erahnen, welche Möglichkeiten Unternehmen auch künftig mit dem Einsatz von Wordpress haben. Immer mehr Unternehmen verkaufen ihre Dienstleistungen und Produkte mittlerweile im Internet. Das Anlegen einer Unternehmenswebseite mit WordPress ermöglicht jederzeit die Erweiterung zu einem Shop. 

Aber nicht nur Werbung und Absatz finden auf digitalem Wege statt. Das Finden und Einstellen neuer Mitarbeiter, das Mitarbeitermanagement und moderne digitale Schulungen verlagern sich zunehmend in die digitale Welt. Mit Hilfe von WordPress, können Unternehmen in eigenen Blogs nicht nur künftige Mitarbeiter ansprechen und gewinnen, sondern das komplette Bewerbermanagement integrieren. 

Moderne Lernformen, wie das Microlearning lassen sich auf einer WordPress Seite ebenso realisieren, wie firmeneigene Wikis oder How to Do’s.

Warum Sie heute in eine WordPress Seite investieren sollten

Wer mit dem Gedanken spielt seinen Unternehmensauftritt neu zu gestalten, findet in WordPress ein CMS, welches auf Grund seiner vielfältigen Nutzbarkeit bereits heute alle Ansprüche an eine Unternehmensseite der Zukunft erfüllt. Die Investition in die WordPress-Seite spart künftig große Ausgaben für die Erstellung weiterer Unterseiten oder die Einbindung externer Software. WordPress ist eine sichere Software, auch für Unternehmen und verfügt auf Grund der stetigen Weiterentwicklung über die Möglichkeit, auch die eigene Webseite ständig weiterzuentwickeln und den wachsenden Bedürfnissen im Unternehmen anzupassen.