Agentur Hamburg jansass GmbH

Typo3 Grundlagen – Vor- und Nachteile bei der Verwendung von TYPO3 (01/18)

  1. Zurück und alle zeigen
  2. Typo3
  3. Online
  4. Teilen:

TYPO3 ist ein gern benutztes CMS (Content-Management-System), das für die Umsetzung von Webseiten und Onlineshops verwendet werden kann. 

Wissenswert: Bei TYPO3 handelt es sich nicht um ein klassisches CMS im eigentlichen Sinne, sondern ein sogenanntes Enterprise-Content-Management-System. Das bedeutet, dass TYPO3 bereits von Hause aus über einen enormen Funktionsumfang verfügt (Grundinstallation). Achtung, da es sich bei TYPO3 um ein sogenanntes Open-Source-Produkt handelt, fallen für die private und gewerbliche Nutzung keinerlei Gebühren an. Optimal, denn so bleibt mehr Budget zur freien Verfügung für die Entwicklung eines eigenen Themes – Stichwort: Alleinstellungsmerkmal.

TYPO3: der Ursprung 

TYPO3 wurde 1998 das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Entwickler des weltweit verbreiteten CMS ist Kasper Sarkoy. Seitdem wurde das Content-Management-System beständig weiterentwickelt, um konstant für eine hohe Nutzerfreundlichkeit und maximale Sicherheit zu sorgen. 

Die Vor- und Nachteile bei der Verwendung von TYPO3

  • Umfassendes Rollen- und Rechtemanagement
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung
  • Große Auswahl an Grundfunktionen
  • Individuelle Erweiterbarkeit dank einer Reihe kostenloser und kostenpflichtiger Extensions
  • Das Programmieren neuer Extensions ist möglich
  • Aufwendige Administration
  • Aufwendige Verwaltung
  • Fachwissen notwendig

Was sind Extensions?

Extensions können wie die Plug-ins bei WordPress individuell nach Bedarf installiert werden, um die Standardfunktionen von TYPO3 ganz nach belieben zu ergänzen. Aktuell gibt es über 6000 Erweiterungen für TYPO3. Diese können direkt aus der TYPO3 Extensions Resporitory heruntergeladen werden. Gibt es für die benötigten Funktionen noch keine Extensions, besteht die Möglichkeit einer individuellen Entwicklung. Allerdings sollte dabei der zeitliche Aufwand zwecks der reibungslosen Integration nicht unterschätzt werden. 

TYPO3 und Sicherheit

Das Thema „Sicherheit“ hat bei dem Core-Team um TYPO3 einen besonders hohen Stellenwert. Es werden regelmäßig Security Fixes bereitgestellt, um mögliche Sicherheitslücken im Core des Enterprise-CMS und/oder dessen Extensions zu schließen. 

Für welche Projekte eignet sich TYPO3 zur Umsetzung?

Die Datenbankstrukturen von TYPO3 sind sehr leistungsfähig, warum mit diesem CMS problemlos auch größere Portale, Marktplätze oder Internetplattformen umgesetzt werden können.

Welchen Nutzerkomfort bietet TYPO3?

  • Navigationsstrukturen, wie auch Verzeichnisstrukturen lassen sich unkompliziert und übersichtlich anlegen. 
  • Grafiken können individuell bearbeitet, komprimiert oder dynamisch graviert werden.
  • Über ein das Backend einer TYPO3 - Instanz lassen sich beliebig viele Webseiten verwalten. ( z. B. Inhalte, Zugriffsrechte usw.)
  • Bezüglich der Benutzerfreundlichkeit wurde TYPO3 die letzten Jahre kontinuierlich verbessert und ausgebaut.
  • Seit dem Einführen des Twitter Bootstrap Frameworks ist das TYPO3 -Backend wesentlich aufgeräumter. Selbst auf verschiedenen Endgeräten werden alle Funktionen sauber und übersichtlich dargestellt. 
  • TYPO3 bietet bezüglich Barrierefreiheit eine gute Grundausstattung. Zu sämtlichen Medien, Dateien, Links und Bildern können entsprechende Mediendateien hinterlegt werden. 
  • Das RTE bietet die Möglichkeit einzelne Wörter zu markieren, auch wenn sie nicht mit der definierten Sprache identisch sind. Die Kennzeichnung von Akronymen und Abkürzungen ist ebenfalls machbar. 

Tipp: Sollen mehrere verschiedene Skins oder Themes für das Frontend oder Backend verwendet werden, empfiehlt sich die Installation der Extension Theme.

TYPO3 und Suchmaschinenoptimierung

Das Enterprise-CMS bietet von Hause aus einer Vielzahl an Funktionen, die dabei helfen, dass die Webseite ein gutes organisches Ranking erreichen kann. 

  • Valider Quellcode
  • verschiedene Basisfunktionen, wie z. B. automatisierte Metadaten und sprechende URLs. Wichtig, durch die Installation von verschiedenen Extensions können die SEO-Funktionen individuell ausgebaut und erweitert werden. 

Welche Anforderungen und Grundvoraussetzungen müssen die Funktion und Nutzung von TYPO3 erfüllt sein?

  • Soll TYPO3 genutzt werden sind die Anforderungen an das Webhosting relativ hoch.
  • Um das relativ komplexe CMS anzupassen ist entsprechendes Fachwissen von Nöten.
  • Die Benutzeroberfläche für Redakteure ist individuell skalierbar und relativ einfach zu bedienen.
  • Betriebssystem: Windows, MAC, Linux oder Unix
  • IS-Webserver oder Apache
  • Die Middleware sollte für die Installation von TYPO3 7.6.4 folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: PHP 5.5-5.7 und MySQL 5.5 – 5.7.

Wissenswert: 

  • Ab TYPO 3 Version 4.7 unterstütz das Enterprise-CMS HTML 5
  • TYPO 3 unterstützt auch die Erstellung von responsiven Websites. Das bedeutet, dass die erstellten Inhalte auf allen Endgeräten (Desktop, Laptop, Tablet usw.) korrekt angezeigt werden können. Selbst das Darstellen von responsiven Bildern kann TYPO 3 ab Version 6.2.
  • Das CMS TYPO 3 funktioniert mittels der Skriptsprache PHP. Für die Konfiguration des CMS wird die Konfigurationssprache Typoskript genutzt. Der über TYPO 3 veröffentlichte Content kann direkt im Frontend (Webbrowser) bearbeitet werden. 
  • Wissenswert: Der Funktionsumfang von TYPO 3 kann mithilfe kostenloser und kostenpflichtiger Extensions individuell erweitert werden. 

 

Tipp: Sollen responsive Bilder angezeigt werden, kann diese Funktion einzeln über die entsprechende Checkbox aktiviert oder deaktiviert werden. Dabei erfolgt die Einstellung des Darstellungsmodus direkt über den Punkt „dataatributen“. Mittels TypoSkript kann entweder „picture“ oder „srcset“ ausgewählt werden. 

Was kann TYPO3?

Einfache Verwaltung von Medien und anderen Inhalten

Die veröffentlichten Inhalte können unabhängig vom Design/Layout bearbeitet werden. Kenntnisse in der Webentwicklung (z. B. jQuery, HTML oder CSS) sind hierfür nicht notwendig.

Welche Funktionalität bietet TYPO3 zur Verwaltung, Erstellung und Bearbeitung von Inhalten?

  • SEO
  • WYSIWIG-Editor
  • Flexible Formulare
  • Mehrsprachigkeit
  • Integrierte Dateiverwaltung
  • Zentrale Seitenstruktur

Was kann der WYSIWIG-Editor von TYPO3?

  • Dank des WYSIWIG-Editors können die auf TYPO3 veröffentlichten Inhalte genauso bearbeitet werden, wie sie später auf der Internetseite veröffentlicht werden sollen.
  • Um unabsichtliche Fehler seitens der Redakteure zu vermeiden, können bestimmte Funktionen des WYSIWIG-Editors ausgeblendet werden. Natürlich wirkt die Werkzeugzeile auch deutlich aufgeräumter wodurch sich Redakteure in der Regel besser zurechtfinden.

Wissenswert

  • Ab TYPO3 Version 7.6.4 müssen Bilder nicht mehr aufwendig mit einem Grafikprogramm bearbeitet werden, da das CMS intern eine umfassende Bildbearbeitungsmöglichkeit bietet. 
  • Wer keine Lust hat, im Backend von TYPO3 zu arbeiten, kann Änderungen dank integrierter Frontend-Editing-Funktion direkt auf der Internetseite arbeiten.

TYPO3 und die integrierte Dateiverwaltung

Ab TYPO3 Version 6.0 wurde die in dem CMS integrierte Dateiverwaltung komplett überarbeitet. Dank des File-Abstraction-Layers müssen zu veröffentlichenden Dateien nicht mehr direkt auf dem dazugehörigen Webserver abgelegt werden. 

Bei TYPO3 kommt es mittlerweile zu keiner Doppelung der Dateien (PDF, Bilder usw.) mehr. Es wird immer auf das Original referenziert. Diese Funktion machte s natürlich deutlich einfacher, die Meta-Daten zentriert zu pflegen. Es erfolgt immer eine Referenzierung der Originaldatei. 

Flexible Formulare mit TYPO3 erstellen

Mittels TYPO3 Form Wizard lassen sich einfache Web-Formulare schnell und unkompliziert per Drag-and-Drop erstellen.

Wissenswert: Bei der Verwendung des TYPO3 Form Wizards kann auf vorhandene Validierungsregeln zurückgegriffen werden, um die Daten auf ihre Gültigkeit zu überprüfen. Natürlich ist auch das Festlegen eigener Validierungsregeln möglich. War die Validierung erfolgreich, werden die Daten per Formular an die vorher eingestellte E-Mailadresse geschickt. 

Sollen komplexere Formulare erstellt werden, reicht der TYPO3 Form Wizard aber oft nicht aus. Hier müssen wohl oder übel Fremd-Extensions verwendet werden.

Multi-Domain/zentrale Seitenstruktur

  • TYPO3 kann unterschiedliche Seitentypen unterstützen. 
  • Mithilfe des Enterprise CMS können mehrere Webseiten interhalb einer Internetpräsenz erstellt werden. 
  • Die komplette mit TYPO3 erstellte Internetseite oder auch nur Teilbereiche davon, können mittels eines Zugriffsschutzes speziell vor den Zugriff unbefugter Dritter bewahrt werden. 
  • TYPO3 verfügt über eine intelligente Zeitsteuerung. Das bedeutet, der Administrator des CMS kann individuell festlegen, wann welche Inhalte im Web zu sehen sein sollen.
  • Mittels des CMS kann genau festgelegt werden, welche Unterseiten von Google indexiert werden sollen und welche nicht. 

Mehrsprachigkeit: die verschiedenen Möglichkeiten von TYPO3

Bezüglich der Mehrsprachigkeit bietet TYPO3 eine Vielzahl an Möglichkeiten:

  • Mit TYPO3 können Internetseiten in allen erdenklichen Sprachen erstellt werden.
  • Die Nutzerführung des CMS kann in fünfzig verschiedene Sprachen eingestellt werden. Ist die jeweilige Landessprache nicht dabei, kann die Installation mit einer weiteren Übersetzung ergänzt werden. 
  • Bei TYPO3 besteht schon von Haus aus die Möglichkeit, sogenannte Website-Sprache-Datensätze anzulegen. Allerdings sind hierfür einige Konfigurationen notwendig. 

Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit TYPO3

Eine visuell ansprechend gestaltete Webseite mit gehaltvollem Inhalt ist wenig zielführend, wenn sie im Internet nicht gefunden werden kann. Darum stehen bei der Grundinstallation von TYPO3 bereits eine Reihe an SEO-Tools zur Verfügung, die dabei helfen sollen, die Internetseite optimal Onpage zu optimieren. Daneben stehen eine Vielzahl an Extensions (kostenlos und kostenpflichtig) zur Auswahl, die speziell für die SEO-Optimierung (onpage/offpage) von TYPO3-Webseiten und Onlineshops gedacht sind.

Welche Möglichkeiten bietet die Benutzerverwaltung von TYPO3?

Von Haus aus bietet TYPO3 die Möglichkeit einer individuellen Vergabe von Benutzerrechten. Hierfür müssen keine weiteren Extensions installiert werden.

Welche Benutzerrollen gibt es bei TYPO3

Bei TYPO3 können verschiedene Benutzerrollen angelegt werden. Das wären:

  • Administrator
  • Redakteur
  • Autor

Wissenswert: Das Enterprise CMS bietet eine Vielzahl echter Workflow-Funktionen, die die Verwaltung der Inhalte deutlich einfacher machen (z. B. verschieben, anlegen oder löschen von Datensätzen)

TYPO3 Installation: Das sollte berücksichtigt werden

Für die Installation von TYPO3 muss der Webserver äußerst leistungsfähig und individuell konfigurierbar sein. 

Als Datenbanksystem für den Betrieb des Enterprise-CMS kann MYSQL zum Einsatz kommen, aber auch Firebird oder Oracle.

Tipp: Um die Basisinstallation zu beschleunigen, können sogenannte Distributionen verwendet werden. Zum Vermeiden von Sicherheitslücken sind regelmäßige Sicherheitsupdates von TYPO3 Pflicht.